Fashion Hero
Lina Heckmann
Lina Heckmann
Lina HeckmannFotos: Richard Huebner

Lina Heckmann

Farbenfroh, Feminin, Emotional

Aufgewachsen zwischen Nähmaschinen, Strick und Batik wurde Lina Heckmann schon in der Kindheit durch die kreative Ader ihrer Mutter modetechnisch geprägt. Die 39-jährige Designerin liebte es, sich in Unikate und selbst genähte Kleidung zu hüllen. Ein eigenes Label war ihr großer Traum. 2006 brachte die Mannheimerin ihre erste Kollektion in die Läden. Durch „Fashion Hero“ möchte Lina ihre Marke „evaw/ wave“ einem größeren Publikum präsentieren und zeigen, „dass es da draußen noch viel kreatives Design spannender Jungdesigner gibt“.

Was begeistert dich an Modedesign?
Es ist spannend, mit einer Kollektion eine Geschichte zu erzählen, angefangen vom Erstellen des Kollektionsthemas bis hin zu der Auswahl der Stoffe und dem Entwurf der Styles. Wenn die Kollektion dann komplett im Showroom hängt und der Kunde sie versteht, schön findet und kauft, macht mich das glücklich.

Was macht ein gutes Design aus?
Man sollte seine Zielgruppe, die man ansprechen möchte, genau definieren und nur für diese Gruppe entwerfen.

Worauf achtest du beim Designen?
Ich denke immer in Kollektionen. Alle Styles sollen zusammen eine Story erzählen, die von Kleidungsstück zu Kleidungsstück weitererzählt wird.

Woher holst du dir Inspiration ?
Aus der Natur. Beim Spazierengehen mit meinem Hund Carlchen im Wald oder am Meer. Ich arbeite aber auch mit den typischen inspirativen Werkzeugen wie Store Checks und Trendplattformen wie Stylesight und WGSN.

Werdegang: praxisorientierte Ausbildung an einer Staatlichen Modeschule
Label: evaw/wave / www.evaw-wave.com