Fashion Hero
Tim Labenda
Tim Labenda
Tim LabendaFotos: Richard Huebner

Tim Labenda

Urban, Maskulin, Zeitgemäss

„Deutsches Modedesign ist großartig“, und genau das will Tim Labenda den „Fashion Hero“-Zuschauern zeigen. Nach seinem Designstudium und mehreren Praktika in Europa und den USA entschied sich der 27-Jährige dazu, in die Selbstständigkeit zu gehen, und gründete sein eigenes Label TIM LABENDA. Der gebürtige Rheinländer freut sich darauf, neue, interessante Menschen durch die Show kennenzulernen und seine eigenen tragbaren und avantgardistischen Kollektionen national bekannter zu machen.

Was begeistert dich an Modedesign?
Für mich ist das Tollste an dem Job, am Ende des Tages ein fertiges Produkt in den Händen halten zu können. Man erschafft etwas, sieht es wachsen und sich entwickeln und nach einem halben Jahr gibt es eine Show, in der man sieht, was man die Saison über geleistet hat.

Was macht gutes Design aus?
Gutes Design macht aus, dass sich der Träger dadurch besser fühlt, selbstbewusster und attraktiver.

Worauf achtest du beim Designen?
Ich achte darauf, die Wünsche und Bedürfnisse meiner Kunden zu stillen und ihnen durch meine Mode ein Stück Geborgenheit zu geben.

Woher holst du dir Inspiration?
Ich lasse mich am liebsten von den Menschen in meiner Umgebung inspirieren. Aber auch von Reisen oder Erlebnissen.

Werdegang: Abitur, Schneiderlehre, Modellmacher, Designstudium, mehrere Praktika in Europa und USA, Assistenzdesigner, danach Gründung des eigenen Labels und Selbstständigkeit
Label: TIM LABENDA / www.timlabenda.com