Fashion Hero
Annika Graalfs
Annika Graalfs
Annika GraalfsFotos: Richard Huebner

Annika Graalfs

Retromodern, klassisch , cool

Annika möchte durch „Fashion Hero“ ihre Mode einem großen Publikum präsentieren und so beruflich noch weiter kommen. „Eigentlich war Modedesignerin gar nicht mein Traumjob. Ich wollte Grafik, Animation oder freie Kunst studieren.“ Durch einen Art-&-Design-Kurs in London kam die Berlinerin dann doch schließlich zur Mode. Die Designs der 39-Jährigen sind für Frauen und Männer zwischen 20 und 50, die ein Bedürfnis nach guter Qualität und Tragbarkeit haben und sich stilistisch etwas von der Masse absetzen möchten. Ihr bisheriges Karriere- Highlight: Sie verkaufte ihre Mode bereits in acht Ländern Europas, und Dave Vanian, Sänger von The Damned, ist Fan ihrer Ace-Jeans.

Was bedeutet Mode für dich?
Mode ist für mich eine wunderbare Ausdrucksmöglichkeit der eigenen Persönlichkeit: Kreativität, die man am Körper trägt und immer wieder ändern kann.

Was macht ein gutes Design aus?
Ein gelungenes Design ist für mich eine gute Kombination aus Farbe, Silhouette, Passform und Stil.

Worauf achtest du beim Designen?
Ich achte auf die Punkte, die für mich ein gelungenes Design ausmachen. Ich versuche in meiner Handschrift eine gute Verbindung aus alten Wiedererkennungsmerkmalen der Mode mit etwas Modernem herzustellen.

Woher holst du dir Inspiration ?
Inspirationen hole ich mir aus allem, was mich interessiert. Gerne suche ich mir Themen, die nicht in aller Munde sind und etwas Ungewöhnliches, ganz Eigenes haben.

Werdegang: Foundation Course of Art and Design in London, danach Studium
Label: Dress-O-Rama / www.dress-o-rama.com